Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘warten’

Sooo… Meine letzte Woche in Pennsylvania ist angebrochen.
Ich bin schon unglaublich aufgeregt und freue mich sehr darauf. Am Montagabend, da geht um 5.45 pm mein Flug nach Denver. Juhuuu…

Mein Wochenende war ganz o.k. ich habe angefangen mich zu erkundigen wer meine Karten für den Broadway will… Tut schon etwas weh die Karten zu verkaufen.
Aber ich bin froh hier raus zu kommen, die ein oder andere SMS  die ich in der letzten Woche bekommen habe hat mir nochmal gezeigt, dass es die richtige Entscheidung war ins Rematch zu gehen.
Sitze mittlerweile schon auf gepackten Koffern und morgen mache ich einen Großputz bevor ich gehe denn…

Am Dienstag ziehe ich zu Karen (meinem Areadirektor), da meine Hostmum am Donnerstag ihr neues Au Pair bekommt. Mich würde ja sehr interessieren woher sie das hat wenn sie (wie ses mir gesagt hat) keine Rematch Au Pairs nimmt.

Seitdem ich im Rematch bin und ich sicherlich nicht bei dieser Familie bleiben werde geht es mir auch im Bezug aufs Heimweh sehr viel besser, es ist nämlich weg (bzw. kaum noch vorhanden).

Mir ist noch eine Geschichte eingefallen von der ich berichten wollte (ist allerdings schon ca. nen Monat her).
Es war der Tag als ich mit Mary durch halb Pennsylvania gefahren bin um verschiedene Sachen zu besorgen, irgendwann bemerkte ich „Scheiße… ich muss tanken!“ Also nächste Tankstelle gesucht, die Kreditkarte der Hostmum dabei gehabt, ihr noch schnell ne SMS geschrieben was ich tanken soll aus dem Auto gestiegen und dann…
Wäre es ein Comic gewesen hätte ich ein leuchtendes Fragezeichen über dem Kopf gehabt.
Hürde Nr. 1 – Wie bekomm ich das Tankding auf
HA! Knopf im Inneren des Wagens drücken – Hürde Nr. 1 erfolgreich beseitigt.
Hürde Nr. 2 – HILFE! WIE TANK ICH HIER… Von Deutschland aus war ich es gewohnt zuerst den Schlauch etc. anzubringen und so lange das Benzin reinlaufen zu lassen bis mein Geldbeutel beschloss es reicht. Aber hier… brachte das nix, es passierte NICHTS! Klein-Sophie ist ja nicht auf den Mund gefallen also… „Excuse me…“ Netten Kerl angeredet (ich kam mir noch nie in meinem Leben so wie eine dumme-Frau-beim-Autofahren vor wie in dieser Situation), der Mann hat mir geholfen (Erst muss man angeben wie viel man tanken will und dann gibt einem die Tankstelle auf den Cent genau so viel Benzin (bzw. man zieht die Karte einmal vor Beginn und einmal nach Ende durch), wenn man ‚Cash‘ zahlt muss man reingehen und es sagen).
Ich bin tausend Tode gestorben 🙂

P.S. ich habe meine Rubriken und die Navigation etwas verändert/umbenannt, nicht das ihr euch wundert

Advertisements

Read Full Post »

Aktuelle Stimmung: Verdammt gute Laune!

Im moment tut sich hier in den Staaten kaum etwas, jedenfalls in meinem Leben.
Darum erzähl ich einfach mal etwas von Dingen die vor einiger Zeit hier in Chadds Ford, PA passiert sind.
Ich bleibe hier übrigens höchstens bis zum 14.11, bis dahin muss ich eine neue Familie haben.

Wie ein paar sicherlich mitbekommen haben gab es am Wochenende Schneechaos im Nordosten der USA, folglich bei mir! 
Ich fand das war zwar eher Schnee-Niesel-Regen (was wesentlich ekeliger ist als schöner Schnee) aber ich kann halt auch nur von meinem Kaff reden.  Bei uns (in Deutschland – Stuttgart) fängt Schneechaos ja bekanntlich nicht bei zwei cm an… Hier anscheinend schon.
Stimmung im Haus, ist ähnlich frostig (evt. frostiger (was ist eig. die Steigerung von frostig?)) als der bereits geschmolzene Schnee draußen.
Gestern hat mir meine Hostmum gesagt ich brauche nicht mehr zu arbeiten, sie bräuchte mich nicht mehr. Dafür klingt der morgen hier aber extrem stressig, mit viel Geschrei… Naja, wenn se mich brauchen sollte. Ich stehe ihr gerne bereit.

Seit gestern Abend bin ich freigeschalten für neue Familien, daher Leute… Ich freue mich Wahnsinnig über eure Post. Aber besser keine Briefe mehr schicken bis ich in der neuen Familie bin 🙂 Da ich nicht weis wie lang ich noch hier bin, danke übrigens für eure vielen Mails, FB-Nachrichten usw. Dankeschön =)
Mir geht’s soweit ganz gut und ich kann es kaum erwarten hier weg zu kommen, meine Area Direktorin und sogar die Leute aus der Agentur in Deutschland kümmern sich unglaublich lieb um mich. Von euch (meinen Freunden und meiner Familie) sowieso abgesehen. Ich bin euch echt dankbar für die vielen Mails, es tut gut zu wissen das ihr trotz des großen Tümpels zwischen uns für mich da seit.
O.k. ich lass das rührselige mal sondern erzähle lieber was fröhliches…

Am Tag meines Rematches (ca. drei Stunden vorher) klingelte es an der Tür, ich ging hin sah durchs Glas und dachte ich seh nicht richtig. Davor stand ein Amish, so richtig mit Bart, Mütze, Hosenträger usw. er wollte meine Hostmum sprechen die zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht zu Hause war. Ich sagte ihm (er sprach übrigens ein echt schönes Englisch – Kein British-schönes aber auch ein sehr schönes) dass sie bald Zuhause sein würde und er meinte, er käme später wieder. Kaum war er draußen (leider kam er mit nem großen Auto und nicht mit dem Planwagen) musste ich lauthals lachen. Ein Amish hat geklingelt… Das war wirklich sehr surreal.

Habe ich erwähnt das es hier mehr Rehe als sonst wo gibt?
Ich meine, ich hab in meinem Leben schon das ein oder andere Reh gesehen (des öfteren bei Alfons, Jürgen oder Papa… Meistens waren die aber nicht ganz so… lebendig), aber hier. In der Dämmerung (Hihi Twilight) sind hier auf den Straßen teilweise mehr Rehe als Autos unterwegs, o.k. ich übertreibe aber es sind wirklich viele.
Außerdem räumt die Rehe hier irgendwie niemand weg, ich habe eines morgens die beiden Kids zur Schule gefahren und in der Mitte der Straße lag ein totes Reh, als ich am Abend wieder da lang gefahren bin lag es immer noch da, zwar zermatschter und mittlerweile richtig ekelig, aber es war noch da.

Ansonsten schau ich gerade viele Filme. Meine Hits der letzten paar Tage (gestern waren es vorwiegend Horrorfilme) waren (leider gab es keinen Mädchenfilm der mich umgehauen hat, sorry :().
Also Sophies Top: ‚Lucky Number Slevin‘ und ‚V wie Vendetta‘. Außerdem kann ich die in den Staaten gerade neu angelaufen Serie ‚Once Upon A Time‘ echt empfehlen.

Falls jemand gute Film Vorschläge für mich hat, zögert nicht sie zu posten 🙂

Read Full Post »

Seit gestern hat sich Au Pair technisches noch einiges getan.
Erstmal habe ich meine Abflugdaten bekommen, *trommelwirbel*

Um 09.30 h am 26.09 werde ich Deutschland Richtung  New York verlassen.
Dort komme ich um 12:40 h (Ortszeit) an. Also nach neun Stunden und zehn Minuten Flugzeit.

Das ganze wird irgendwie… REAL *große Augen bekomme*

 

Ich habe ja gestern schon davon berichtet, die Bilder fürs Visum gemacht zu haben. Dann bekam ich eine Mail von Anna (meiner Zuständigen Beraterin von AYUSA in Deutschland). Mit dem Satz

„…heute wurden die Visumunterlagen per Post an dich verschickt. Du solltest sie also in den nächsten Tagen erhalten.“

Wir machen einen Zeitsprung in die Vergangenheit (die vor ca. 30 Minuten).

Klein Sophie liegt in ihrem Bett, ist stolz darauf was sie alles geleistet hat, da fällt ihr ein. „DIE VISUMS UNTERLAGEN KÖNNTEN DA SEIN“.
Hat man bei diesem Gedanken überhaupt noch Zeit sich anzuziehen? Nein, natürlich nicht. Den die Visums Unterlagen könnten ja aus dem Briefkasten geklaut werden. Also ist die kleine Sophie, im Schlafanzug schnell zum Briefkasten vor die Haustür gerannt und tatsächlich, ein großer weißer Umschlag lag da drinnen. Die Unterlagen sind tatsächlich da! *jubel*

Meine Freude wandelt sich relativ flott in Skepsis bis hin zu Genervtheit.
Das wird wirklich viel Arbeiten.

Werde mich da nachher gleich mit Joosel (meine Stiefvater) dransetzen, der hat heut eh frei und von dem her hilft er mir sicher… Hoffe ich.

Ansonsten… Mhh… Gestern waren Gabi und ich im Kino (in ‚Crazy. Stupid. Love‘). War sehr lustig, der erste Film seit langem wo man mal wieder richtig lachen im Kino konnte (o.k. ich gebs zu im letzten Monat war ich oft im Kino, aber halt immer im selben Film *hust* Harry Potter *räusper*).
Und noch eine Beichte muss ich machen, wir waren nicht im Kino weil wir die Geschichte sooo interessant fanden (wir waren schon nicht uninteressiert) aber der ausschlaggebende Punkt war… Das Josh Groban mitspielt.  (Wer ihn nicht kennt -> schämen und dann bitte googeln).
Gabi und ich sahsen also die ersten 25 Minuten da und haben bei jedem Schnittwechsel auf Josh gewartet. Das ging so weit, dass wir enttäuscht aufohhten als er wieder nicht ins Bild kamen.
Aber von Josh (und seiner Frisur in seinen zwei kurzen Auftritten) abgesehen war der Film auch so sehr gut. Allerdings ist vor allem ab der Gartenszene (wer drin war weis was ich meine) gut.

Read Full Post »

☑ Reisepass

☑ Bestätigung von Hostfamily

☑ Bestätigung von AYUSA – und Geld überweisen

☑ Internationaler Führerschein

☑ Foto fürs Visum

☐ Visum

☐ Infos zum genauen Abflug

TADA… Ich hab fast alles, heute hab ich die Fotos für den Internationalen Führerschein und das Visum gemacht, danach war ich den Führerschein beantragen und den kann man tatsächlich gleich mitnehmen 😉

Jetzt muss ich nur noch warten bis mir meine Agentur die Visums unterlagen zusendet. Dann kann es endlich losgehen.

Nur noch…

1 Monat und 2 Tage dann geht es zur Orientierungswoche nach New Jersey und dann nach Pennsylvania

WAAAAA… Das dauert so lang… oder auch nicht… oder doch…. oder nicht… oder doch…

Je nachdem in welcher Stimmung ich bin kann ich es kaum erwarten oder wünschte ich hätte noch MONATE bis es losgeht. *angst habe* *vor Freude in die Luft springe*

UNDDDDDD… Ich habe mein Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk bekommen, von meiner allerliebsten Stanzi und Michi…
ICH BIN EINE (ROTE) NIKON  (S31oo)

Read Full Post »

Lied der Stunde; aus dem Musical Shrek ‚I know it’s today‘. (Parallel auch die Ironie der Stunde, weil today kam nix)

Ich weis es ist erst der Anfang des Wartens, darauf das sich irgendwas beim AuPair Leben tut, aber trotzdem geht mir das warten unglaublich auf den Keks.
Ich hab jetzt seit Freitag (nicht Dienstag, ich habs verwechselt) mein Abschlusszeugnis und kann mich jetzt vollkommen auf das warten auf Emails und anrufe versteifen.

Im Klartext, mein Email Postfach schreit mich bald an weil ich es alles paar Minuten Aktualisiere.
Dafür treibe ich mich aber auch wieder im AuPair Forum rum (www.aupairusa.de) und schreibe mit anderen wartenden ;-), auch hab ich etwas mehr mit dem Visum auseinandergesetzt und lenke mich eigentlich ganz gut ab. Freizeit geniessen ist nach 13 Jahren ja auch mal was schönes.

Ich wünschte nur es wäre Sommer und nicht dieser billige Abklatsch vom Sommer, mal ist es unerträglich heiß mal ist mir im Pulli kalt, wir haben doch nicht April!!!

Ansonsten… Mhh ich hab meine gute Freundin Natha neulich wieder getroffen und versuche jetzt irgendwie sie mal in Hamburg zu besuchen. Mein Geldbeutel freut sich darauf noch nicht sehr, im Gegensatz zu mir.

Wobei mir heute einviel, ich habe definitiv zu viele ehemalige Kelly Family Fans als Freunde. Klar mit meiner Musikalischen Vergangenheit trifft man auch nicht auf Bewunderung, aber die Kellys… *mir alles verkneif* Habt ihr Fans eigentlich ein anderes Pro argument für sie außer das ihre Videoclips noch eine richtige Storie hatten?
Ein Beispiel für die Storys der Videos? Klar…
*google* *such* *youtube*
O.k. ich hab grad ne passende Zusammenfassung der Story des Liedes ‚First Time‘ gesucht (erstmal musst ich das Lied zum Clip finden) und nicht gefunden (wo sind Natha und Gabi wenn man sie braucht?).
Jedenfalls muss ich zugeben das dieses Lied nicht schlecht ist, aber die hochgelobte Story…. ICH BITTE EUCH! Wie soll man den draufkommen das der Kerl Stumm ist bei einem MUSIKVIDEO??? Und woher kann ein Kerl aus dieser Zeit schreiben und die Frau welche als Prostituierte arbeiten muss lesen? *böser Blick richtung Gabi*

Nächste Woche geht es mit Stephanie (Bebe) auf nach London. Das wird ein Spaß!!!

Read Full Post »

Ich beschäftige mich in letzter Zeit ja vorwiegend mit im Forum lesen, diverse Seiten überfliegen, Erfahrungsberichte studieren usw. und ich freu mich immer mehr und hoffe das es klappt (05.04.2011 – Interview *waaa bibber* Drückt mir die Daumen)…

Und je mehr ich lese, desto mehr kann ich es nicht erwarten. Wenn es nach mir ginge wär das Interview schon diese Woche… Aber nein… Ich muss noch warten *hibbel*

Ansonsten war der Tag heut echt träge, hab mein Zimmer vom Umzug fertig eingeräumt (bis auf die Bilder, die muss ich noch aufhängen, bin ich fertig) und ansonsten Filme geschaut und NICHTS gemacht. Kann mich nicht erinnern wann ich dass das letzte Mal getan habe… (Naja, wahrscheinlich in den Ferien ;-))…

Aber im großen und ganzen bin ich nervös und WILL das es weiter geht.

Ich hasse dieses in der Luft gehänge…

Und dabei ist das erst der Anfang, falls es klappt, fängt das warten (auf anrufe etc.) ja erst an -.- Egal, ich bin mir sicher dass es das wert ist.

Read Full Post »

Juhhhuuu… Ich freu mich nen Keks. Gerade kam die Mail zur Einladung fürs Interview. Ich hab auch nur minimal ungeduldig gewartet (Anpfiff vom Mathelehrer weil ich auf’s Handy geschaut habe um meine Mails zu checken und das alle fünf minuten aber er hat’s – Gott sei dank – nur einmal bemerkt).
Jedenfalls ist mein Interview in zwei Wochen *hüpf*
Klar bin ich schon etwas aufgeregt aber die Freude überwiegt.

Ich glaub ich nerv meine Freundin Gabi schon ziemlich mit den leidigen Themen USA, Geschichten von Au Pairs, bangen das es klappt und so weiter…

Trotz all der Vorfreude hab ich auch schon ein bisschen Angst. Das es nicht klappt oder wenn es klappt wirklich von ALLEN wegzusein. Naja we’ll see… Erstmal Freude über das Interview. Bin ich ja grad erst aus London wieder da, sollte eig gut in übung sein

Read Full Post »