Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Kino’

Ich weiß nicht ob ich dass, was ich im Moment denke wirklich aufschreiben und ins Netz stellen soll. Eigentlich hat es nichts mit mir persönlich zu tun… Und doch… Himmel Sophie, schalte das Melodramatische ab!

Am Freitagmorgen weckt mich mein Handy. Es klingelt, eine 49er Nummer, und ich denk mir noch, welcher US-Bundesstaat hat ne 49 als Vorwahl. Total verschlafen gehe ich ran.
– „Sophie…“
???, auf die erste Sekunde erkenne ich die Stimme nicht. Ist es meine Hostmum? Ruft sie aus dem Krankenhaus an und habe ich deswegen die Nummer nicht erkannt?
– „Sophie! Geht es dir gut?“
Das ist nicht englisch! Und es ist auch nicht meine Hostmum. Es ist meine richtige Mama! Ich bin vollkommen verwirrt, warum sollte es mir nicht gut gehen?
Dann erklärt mir Mama, was in den letzten Stunden in Colorado passiert ist. Nur 30 Minuten von mir entfernt, wurden bei der Vorpremiere des neuen Batman Films 12 Leute erschossen und über 50 verletzt.
Ich habe es kapiert! Warum Mama ausser sich ist und warum ich von den unterschiedlichsten Leuten Nachrichten habe, egal ob per E-Mail, Facebook, Handy…

Batman Vorpremiere – Ja, das klingt nach etwas wo ich hingehen würde. Ich hatte es mir nur Stunden vorher überlegt. Als ich auf der Website meines Kinos vor Ort war, war da noch ein großer Countdown „Noch 2 Stunden und XY Minuten/Sekunden bis zur Vorpremiere von Batman“. Ich wäre nicht in dieses Kino gefahren (ich war noch nie in Aurora im Kino – meine Hostmum arbeitet da aber das ist die einzige Verbindung die ich dazu habe), ich wäre in mein normales Kino gefahren aber das Auto war nicht da und somit habe ich mich lieber ins Bett gelegt!

Meine Hostmum kommt Stunden später aus dem Krankenhaus (wo sie arbeitet) nach Hause, ich spreche sie auf den Vorfall an und sie erzählt mir, dass sie sich um diese Patienten die ganze Nacht gekümmert hat!

Warum nimmt mich es jetzt so mit? Ich kenne niemanden der dort im Kino war!
Mir fällt kein Umstand ein unter dem es mich in dieses Kino verschlagen hätte können, in ein anderes um die Batman-Premiere zu sehen JA. Aber dieses? Niemals!
Ganz Colorado steht wegen diesem Anschlag Kopf, es gab kein anderes Thema und überall läuft der Fernseher mit den selben Bildern und immer neuen Infos.

Für mich geht eigentlich das normale Leben wie gewohnt weiter, aber ich schweife gerade immer wieder auf dieses Thema ab. Egal ob beim Skypen mit Natha & Gabi oder mit meiner Familie, auch im Nagelstudio heute mit Vicky und Anna-Lena (einem neuen Au Pair), irgendwie kommt man auf dieses Thema.

Ich war heute Abend noch relativ spontan im Kino… In Spiderman! Davor habe ich mir keine Gedanken darum gemacht, so was passiert nicht zweimal hintereinander und Spiderman läuft schon seit Wochen, ich fand Vicky Panikmache ala, ich geh (desswegen) nicht ins Kino echt übertrieben.
Bis ich im Kino war, NOCH NIE war das Kino so leer wie heute und es herrschte ne seltsame Atmosphäre. Man ist betroffen und denkt darüber nach das nur 24 h vorher jemand auch durchs Kino gelaufen ist und nur Stunden später im Krankenhaus lag… Es fallen einem 300 Sprüche ein die man nicht laut sagt und wenn man im Saal sitzt, dann ist man aufmerksam. Vor mir saß ein Mann, alleine! Ich war unglaublich erleichtert als seine Freundin dazu kam. Als ich auf dem Klo war stand ein Mann im Gang im Saal…
Werde ich jetzt paranoid? Es war ein unglaublich seltsamer Kinobesuch und kaum bin ich Zuhause gehe ich auf Spiegel.de und lese die neusten Berichte zu dem Thema.

Ich bekomm es nicht in meinen Kopf rein und ich will nicht kapieren was da passiert ist!
Auf twitter am Freitag TGIF (Thank God it’s Friday = Danke Gott es ist Freitag) zu schreiben kam mir so falsch vor. Ich mach mir nen Kopf und dreh mich dabei dauernd im Kreis, ich könnte heulen und weiß nicht warum! Ich kannte niemanden dort… Warum nimmt es mich mehr mit als normalerweise wenn so etwas schreckliches passiert? Ist es nur weil ich quasi vor Ort bin? Weil ich mitbekomme wie alle anderen reagieren?
Es kommt mir falsch vor um das ganze so ein großes Ding zu machen aber… Irgendwo muss der ganze Mist raus der sich bei mir im Kopf festsetzt!

Read Full Post »

Wuhuu… Ein paar echt tolle Tage liegen hinter mir (das Wochenende XD – nein Spaß). Es fing gleich am Freitag an, Vicky und ich haben seit Monaten auf einen Film mit zwei unserer Lieblingsdarstellern zu sehen, dieser kam letzten Donnerstag raus. Wir wollten gleich am Freitag rein, aber zuerst sah es so aus als könnte ich das Auto nicht haben aber… Im Endeffekt bin ich dann mit unserem großen Van zu Vicky nach Boulder. Ein ziemlich normaler Freitag stand vor uns, Cheescake Factory, Kino… Quasi wie immer 🙂

Es ist in den letzten Wochen ein ungeschriebenes Gesetz das ich sonntags nichts mache sondern etwas Zeit für mich habe, das ging bis ca. 17:00 Uhr ganz gut… Da habe ich einen Hilferuf von Vicky bekommen, sie wäre quasi gestorben vor Langeweile. Ich habe mich also in mein Superman-Outfit gezwungen (bzw. aus den Gammelklamotten in etwas Normales) und bin auf nach Boulder zu Vicky, die gerade Sturmfrei hat. Doch anstelle auf der Couch zu versumpfen sind wir los zu Walmart gefahren (jaaa nach neun Monaten habe ich es da auch mal hingeschafft) um einen Punkt  von meiner Löffel-Listeabzuhaken. Wir wollten Souvenirs/Accessoires für den 4. Juli (Independence Day) kaufen.

Vicky: „Das MUSS in deinen Blog, deine Zeit hier läuft ab“

HAHA! Weder im Walmart, noch bei Kings Supers, Target usw. gab es das was wir wollten. Keine lustigen Hüte, keine Ketten… Alles sehr enttäuschend. Aber dafür haben wir lustige Fotos gemacht und den Rest des Abends beim Sushi essen verbracht… Sehr lecker! Und wir haben geplant was wir am 4. Juli machen… Aber das berichte ich wenn es vorbei ist.

Tjaa und heute? Fertig mit der arbeit… Ab zu Vicky (immer noch allein Zuhaus). Der Plan, wir kochen! Aber so ganz, die ganze Zeit Zuhause bleiben… Das haben wir nicht hinbekommen. Wir waren vor ein paar Wochen bei der Pediküre und haben uns heute mit entsetzen unsere Füße angesehen, ich will jetzt nicht sagen grauenhaft aber auch nimmer hübsch. Also haben wir uns einen Nail-Shop im Internet rausgesucht und sind da hingefahren (es war halb sieben, aber als wir da angerufen haben meinten sie wir können noch vorbei kommen), ab ins Auto also und… Suchen. Soll ich die Story abkürzen?
Unsere Nägel sehen aus wie davor, wir haben keinen einzigen Shop gefunden der offen hatte und den welchen wir rausgesucht haben, haben wir gar nicht erst gefunden. Also wieder Heim und kochen unsere Geldbeutel haben daraufhin ne Party gefeiert.

Unser Gericht nennt sich: Zerhackte Kinder mit Reis (ja, wir lieben unseren Job wirklich ;-)). Der Titel ist nur aus einem dummen Spruch entstanden, keine Sorge. In Wirklichkeit ist es Hühnchen mit angebratenem Gemüse und Reis, dazu ein unglaublich leckere Cheescake zum Nachtisch. Das Ladies and Gentleman ist die ‚Vicky and Sophie Factory‘ (nicht verwand oder verschwägert mit der Cheescake Factory). Wir hatten echt Spaß beim kochen und essen, es war wie im Film. Das große Haus, zwei Mädels beim kochen, ein Gewitter… Irgendwie klingt das so als käm der Axtmörder gleich um die Ecke. Er kam nicht!
Nein, ich lebe noch… Und am Mittwoch seh ich Vicky schon wieder, denn da ist Independence Day, jaa wir kosten die letzten Wochen noch echt aus.

Read Full Post »

Jetzt bin ich wieder allein… Gestern Nachmittag habe ich mich von Papa, Cornelia und Leo wieder verabschiedet. Aber wir fangen ganz am Anfang an.

Der Rest meiner Arbeitswoche war nicht schön. Ich kämpfe die ganze Zeit gegen Sarah und ihre Freundin Bonny an, die es sich anscheinend zur Lebensaufgabe gemacht zu haben mir das Leben zur schwer wie möglich zu machen. Ich zähle wirklich im Moment die Tage runter bis ich mich nicht mehr mit ihr auseinandersetzen muss, ja das klingt ziemlich gemein. Aber Sarah ist gerade wirklich nicht einfach zu händeln.

Dafür war mein Wochenende umso schöner.
Gestern habe ich die letzten Stunden mit Papa, Cornelia und Leo im Denver Aquarium verbracht. Ein echt großes und sehr faszinierendes ‚Museum‘. Die haben ein riesiges Haifischbecken und jede Menge Fische (verwundert euch jetzt, oder… Fische im Aquarium). Aber es war echt cool… Man kann sogar (wenn man vorher nen Termin ausmacht) schwimmen u.a. auch im Haifischbecken. Außerdem hat das Denver Aquarium auch echte Meerjungfrauen (wie Arielle und so) 😉
Wers mir nicht glauben will, schaut selber nach.
Danach sind wir nochmals nach Denver reingefahren und sind etwas durch Downtown geschlendert, leider hatten wir Pech mit dem Feuerwehrmuseum (es hatte geschlossen). Daher saßen wir in der 16th Street Mall und Leo hat viele Fotos mit meiner Kamera gemacht. Hier eine Kostprobe:

Ich bin später nicht mit zum Flughafen gefahren, da ich schon da ziemlich traurig war dass die drei wieder gehen. Daher habe ich mich früher verabschiedet (natürlich mit vielen Tränen, ohne gehts bei mir ja nicht) und bin zu Vicky zur Frustbekämpfung gefahren.
Dort saßen wir bei ihr auf der Couch haben gequatscht und uns schließlich dazu entschieden, erst essen in die Cheescake Factory zu gehen (was irgendwie nicht so gut wie sonst war) und dazu gab es Musik von einem Dudelsack spieler der an der Straße stand… War irgendwie unpassend. Danach ging es ins Kino (jaaa wir haben versucht uns mit allen Mitteln abzulenken), wir sind in ‚Rock of Ages‘ gegangen, war ganz lustig und dann gings noch kurz zu Vicky nach Hause bevor ich wieder heim bin.

Mein Sonntag war wie immer. Papa, Cornelia und Leo sind gut in der Schweiz angekommen auch wenn der Rückflug eine Katastrophe war und ich habe überhaupt keine Lust auf morgen ….arbeiten… Aber was sein muss, muss sein. Seit vorgestern habe ich Kontakt mit einem eventuellen Nachfolge Au Pair… Aber noch ist nichts sicher 😀

Read Full Post »

Gabi ist wieder daheim und während sie sich vorbereitet auf unser skypen, sitze ich hier und schreibe einen Blogeintrag über diese Woche?

Wo fang ich am besten an?

Montags hab ich Gabi zum Flughafen gebracht, aber bis zum wirklichen Ende konnte ich nicht bleiben, da ich echt ziemlich traurig war, dass sie wieder gegangen ist und da ich die Weltmeisterin im Reinsteigern bin… habe ich mich relativ flott verabschiedet und dann im Auto kurz die Krise bekommen.
Um mich abzulenken bin ich ins Kino gefahren um mir ENDLICH den von Mama und Joosel hochgelobten Film ‚Battleship‘ anzusehen. Ich habe mir eine Karte gekauft mit den Worten „One Ticket for ‚Battleship‘, please!“ Habe gezahlt, bin rein. Habe eine 3D-Brille bekommen und wurde zu Saal 13 geschickt. Ich bin da also brav reingegangen, mal wieder das einzige Mädel das keine Fresse gezogen hat und nicht neben nem Kerl saß, wie so oft halt. Vorschau, jede Menge Superheldenfilme und dann kommt der Vorspann und das Logo von Marvel (Produktionsfirma und Comicverlag), in meinem Kopf macht es nur kurz „Häh! Battleship ist auch von Marvel, cooool!“
Komische Aliens kommen ins Bild, ich denk mir noch nix bei… Bis… Samuel L. Jackson (Schauspieler) mit Augenklappe ins Bild kommt, FUCK!!!!! Ich sitze in ‚The Avengers‘. An und für sich nix schlimmes. Den Film wollte ich eh sehen… Aber nicht an diesem Tag! Schnell auf meine Kinokarte geschaut, da steht auch ‚The Avengers‘ drauf, aber ich habe definitiv ‚Battleship‘ gesagt. Kurz überlege ich den Saal zu wechseln, entscheide mich dann aber dagegen – da der Film da auch schon läuft. So kam es also, dass ich montags in ‚The Avengers‘ kam und während ich mir den Film angesehen habe, hat sich mal wieder bestätigt. Ich – bin – ein – Freak! Würde ich bei ‚The Big Bang Theory‘ mitspielen, wäre ich nicht Pennys Mitbewohnerin sondern würde bei den Nerds wohnen. Denn folgendes ist passiert:
Kerl hinter mir: „Warum spielen Batman und Superman da eigentlich nicht mit?“
Und ich hätte mich fast umgedreht und gesagt:“ Weil die nicht von Marvel sonder von DC Comics sind!“
Aber nein, ich hab es nicht gemacht weil ich mich zu diesem Zeitpunkt noch geärgert habe nicht in Battleship zu sitzen!

Heute war die Graduation (Abschlussfeier) meiner Hostmum. Sie ist jetzt offiziell (neben Hebamme/Krankenschwester) ein Dr. (ich glaub Philosophie wars). Wir saßen heute also zwei Stunden bei dieser Feier. So richtig mit dem Song, den Outfits, den Reden… Wie im Film halt (mal wieder).
Es war im Freien und eigentlich nicht wirklich warm (ich saß im langärmligen Shirt da).
Danach waren wir essen (im Olive Garden – eine Restaurantkette, die italienisches Essen serviert, wo sich jeder Italiener an den Kopf hauen würde, aber lecker).
Als wir mit dem Essen fertig waren und gerade am gehen waren, meinte meine Hostmum ich sei ganz rot. Zuerst dachte ich, ich hätte was im Gesicht…
HAHA, nein… ich habe einen Sonnenbrand sondergleichen. Natürlich ist alseits bekannt, dass es bei meiner Haut nur vier, maximal fünf Schattierungen gibt: käsig-weiß-leicht braun-hellrot-dunkelrot
Ich bin zwischen hellrot und dunkelrot. Letzte Woche lief ich mit einem Cowboyhut rum, heute seh ich aus wie ein Indianer vom Stamme der „Wir-brauchen-keine-Sonnecreme-wir-vertragen-das“. Ich könnte auch aus Großbritannien kommen… bis auf die Sprache 😉

Read Full Post »

(Kurze Titel sind nicht so meine stärke)
Wer liebt den Montag nicht? Eine neue Woche hat begonnen. Meine letzte Arbeitswoche vor meiner ersten Ferienwoche nach knapp sieben Monaten arbeiten. Am Freitag geht es los nach Florida.

Heute war wieder einer dieser Tage wo kaum was los war. Gym viel morgens aus und mein Hostdad machte mit den Mädels Schulaufgaben. Alle paar Wochen gibt es mal so einen Tag wo ich wirklich nur Fahrdienst bin, einerseits ist das echt entspannend andererseits fühl ich mich halt auch komplett gelangweilt und unterfordert.
Anna und ich hatten heute ne echt interessante Heimfahrt, während Sie mir alles über manche Sagengestalten erklärte und wir viel lachten fiel mir ein Autoaufkleber ins Auge. (Wer in den USA zu irgendwas eine Meinung hat („Free Tibet!“, „I love Jesus“, „Candidat XYZ for President“, „Save the trees“, „Findet Nemo“ etc.) der klebt sich das als Sticker hinten aufs Auto).
Auf besagtem Auto hinter dem ich herfuhr war ein Aufkleber auf dem geschrieben Stand „Republicans for Voldemort“. Kaum hatte ich es entziffert wollte ich ein Bild von machen (wir standen an ner Ampel) aber natürlich wurde es grün.
Anna die ich gebeten hatte mir SCHNELL meine Kamera zu geben war etwas verwirrt bis ich es ihr erklärte dann schrie sie nur „Follow that Car!“
Nur um das klarzustellen, Anna und ich sind lausige Verfolgungswagenfahrer… Ich hab kein Bild bekommen 😦 Dass mit der Karriere beim FBI kann ich echt knicken.

Zu meinem Wochenende:
Eigentlich hatte ich einen typischen Freitag geplant, skypen und nen bisschen TLC schaun. Doch als ich mit Mama geskypt hab,e kamen wir irgendwann auf das Thema Musicals (und ich wurde von der lieben Frau Dr. Jekyll zu dem Musical-Monster dass in mir wohnt Mrs Hyde und das Monster waren hungrig), ich hab mir noch kurz Mamas und Stanzis Segen geholt und habe meinen Hostdad gefragt ob ichs Auto haben kann und bin im (gar nicht mal so schlimmen) Feierabendverkehr ab nach Denver um mir Wicked anzusehen.

Wo war ich? Richtig, ab nach Denver. Geparkt und dann zur Abendkasse…
Und dann erzählt mir der nette Guy an der Kasse welche Karten es noch gibt, links außen $130, Mitte hinten $75 und $50 letzte Reihe im Parkett.
Mrs. Hyde staunte nicht schlecht, letzte Reihe?! $50?! Lass mich überlegen… ähhmm NEIN!
Ich mein so dringend muss ich das Stück jetzt nicht sehen wobei der Typ mir ja erzählt hat das es sooo toll is und ich es dringend sehen muss. Wenn der wüsste…
Zuerst wollte ich ins Kino, dann fiel mir aber das Plakat von ‚I love you, you’re perfect, now change“ ins Auge. Also bin ich in ein anderes Stück/Musical gegangen ($20).
Das Stück war echt klasse und der Saal eher wie ein Restaurant/Café mit Bühnenshow und überall Pärchen. Das hebt jedes Singleselbstbewusstsein um ein Vielfaches! (Achtung Ironie)

Samstag hab ich mich (mal wieder) mit Vicky abends in Boulder getroffen, wir sind essen gegangen und danach ins Kino, denn es war der 14. April 1912 ähhh 2012. Der 100. Jahrestag des Sinkens der Titanic. Deswegen waren wir auch in ‚Mirror! Mirror!‘

NEIN, natürlich nicht. Wir waren in Titanic (erneutes Augenrollen meiner Familie).
Trotzdem mein Highlight am Wochenende. Wir sitzen also in diesem Film und es kommt gerade die Szene in der ein Rettungsboot mit Rose drinnen zu Wasser gelassen wird (wäre sie sitzen geblieben hätte Jack die Tür gehabt). Kleine blonde Mädchen winken ihrem Papa zu der Ihnen zuruft, dass er das Boot für die ‚Daddys‘ nehmen wird und Sophie heult (bzw. versucht es, weil ihr so danach ist – der wirkliche Wasserfall kam später), der Typ der neben mir sitzt… Ich höre schluchzen, ich sehe verstolenes Tränen aus den Augen wischen – Oh mein Gott! ER HEULT AUCH! Leise mach ich Vicky drauf aufmerksam die mir ihrer Taschentuchbox in die Hand drückt, kurzes Zögern und ich reiche die Box rüber (jaaa… Ich weiß, der junge Mann fand das wahrscheinlich weniger lustig) Er lehnte dankend ab. Danach gab es nur noch das große Wettrennen wer mehr heult, ich oder er ;-).
Nach dem Film ich nehme meine 3D-Brille ab und wische mir meine Tränen aus den Augen „Shit!“ murmle ich leise vor mich hin. Woraufhin der junge Herr mich ansprach, jaa ihm ging es genauso. Ein Fachsimpeln über Titanic entbrannte und als er mir erklärte er lerne gerade den Soundtrack auf dem Klavier zu spielten machte ich ihm kurz entschlossen einen Heiratsantrag. Er hielt das aber für einen Witz – VERDAMMT! (Ja, das war wieder Ironisch, ich hab Angst morgen 10 Mails zu bekommen von Freunden und Verwandten die mich fragen ob ich den Gaga bin nen wildfremden AMI zu Heiraten).
Danach haben wir uns leider getrennt (den zurückgewiesenen Antrag konnt ich einfach nicht verkraften ;-)).

„Ich habe nicht mal ein Bild von ihm,
Er existiert nur noch in meiner Erinnerung“
– „alte Rose“ Titanic

Wie ihr seht, wieder ein unglaublich  spektakuläres Wochenende, doch mir geht es gut. Am Freitag beginnt der Besuchsmarathon und ich freue mich einen Keks darauf 😀

Read Full Post »

Auf Facebook überschlagen sich gerade die Posts von dem Wetter in Colorado im Moment.
Am Sonntag, schien die Sonne als gäbe es kein Morgen, ein Wetter wie im Juli. Dagegen stürmte es am Montag und es war kalt (November lässt grüßen) und am Dienstag, schneite es. RICHTIG! Es schneite. Lieber Wetterfrosch Januar ist schon ne Weile her und ich hatte dieses Halbjahr echt genug Schnee. Es reicht jetzt wirklich! Ich freu mich schon wieder auf Schnee im Dezember aber bitte NICHT FRÜHER!
Heute ist dafür der Frühling wieder da, es ist nicht zu warm und nicht zu kalt. Vereinzelt liegt der noch nicht-geschmolzene Schnee rum und trotzdem wird es langsam grün und grüner (14°C im Moment, Fahrenheit werde ich NIE kapieren).

Am Samstag war ich mit Vicky shoppen und abends im Kino. Da wir uns nicht wirklich entscheiden konnten in was wir gehen wollten (und selbst Schere-Stein-Papier nicht half) hatten wir die super Idee.
Kurz zur Ausgangslange, von Anfang an waren alle Gruselfilme ausgeschlossen, wir wollten was lustiges oder was spannendes. Ich war für ‚Mirror! Mirror!‘ und Vicky für ’21 Jump Street‘. Jeweils umgedreht konnten wir uns mit der Wahl der Anderen nicht anfreunden. Es gab ja noch die ‚Hunger Games‘ (aber den hatte ich schon gesehen (Mitternachtspreview)). Schlussendlich fiel ’21 Jump Street‘ raus, da er nicht zur passenden Zeit lief und wir entschieden uns ,die Tante an der Kasse entscheiden zu lassen in was wir gehen, sie sollte es uns nicht sagen und wir wollten uns überraschen lassen (ohne Plan in den Saal gehen). Tjaa… Leider hat das die Tante an der Kasse nicht kapiert und wir saßen wissend in ‚The Hunger Games‘ (warum hab ich jetzt die Pfeifmelodie im Kopf?). Vicky kannte die Bücher nicht und nunja… sagen wir, die anderen Kinobesucher waren sicherlich nicht sooo begeistert mit uns im Saal zu sitzen *hust*.Übrigens finde ich die Hunger Games eine der besten Buchverfilmungen die ich gesehen habe.

Und gestern habe ich auch was TOTAL neues gemacht. Ich war im Kino, jaaa… In einem Film den ich NOCH NIE gesehen habe, in Titanic.
Habt ihr gewusst dass das Schiff untergeht? Also ich hab das (die 3000 Mal) als ich den Film davor gesehen habe irgendwie übersehen ;-). Nein im Ernst, ich fands toll und während ich da im Saal meiner ‚Sneak Preview‘ saß habe ich mich gefragt wie dieser BLOCKBUSTER (das muss man bitte deutsch aussprechen damit es authentisch rüber kommt) auf meinen kleinen Fernseher zuhause passt.

Gleich geht’s ins College und am Wochenende ist Ostern. Komisches Gefühl (mal wieder – passiert dieses Jahr ja selten) nicht in Stuttgart zu sein. Aber danach habe ich alle Feiertage, die mir Bauchschmerzen gemacht haben überlebt. In zweieinhalb Wochen gehts mit Mama nach Florida.

Read Full Post »

Ich muss zugeben, ich mag meinen Musikgeschmack, aber wirklich außergewöhnlich ist dieser nicht, nichts worauf ich übermäßig stolz bin oder ähnliches…
Dafür finde ich meinen Filmgeschmack exzellent und lass darauf nichts kommen…
Von ‚Sinn und Sinnlichkeit‘ zu ‚The Sixth Sense‘, ‚Tatsächlich… Liebe‘ über ’96 Hours‘ bis hin zu der Herr der Ringe Trilogie ist eigentlich jedes Genre (natürlich nur mit seinen Besten ;-)) vertreten.

Daher versteht sich von selbst das ich mir ‚Star Wars Epiosode I‘ natürlich (noch mal – das letzte Mal war kurz bevor ich in die Schule gekommen bin) im Kino ansehen musste. Dieses Mal in den USA und in 3D. (Jaaa… Es ist Geldmacherei die Filme noch mal ins Kino zu bringen, aber so Deppen wie ich stehen drauf 😉 und rennen halt auch rein).

Eigentlich wollte ich morgen gehen, aber es kommt ja nie wie man denkt.
Gegen neun habe ich mit meinem Hostdad durch das Fernsehprogramm gezappt und da kamen wir auf das Thema ‚Indiana Jones‘ zu sprechen. Tja, Sophies Gedankengang:“ Indiana Jones – Harrison Ford – Star Wars – Oh der ‚erste‘ kam ja vor nen paar Tagen ins Kino, da hätte ich jetzt Lust drauf.“
Also runter gerannt, Kinoprogramm gecheckt, fertig gemacht und ab ins Kino.

Als ich in den Saal gekommen bin hat mich fast der Schlag getroffen. Lichtschwerter, Leute als Jedis verkleidet (auch ein Anakin war dabei), Boba Fett lief rum… Und ich war im Himmel… und etwas underdressed aber normalerweise bin ich die Verkleidete… und meistens die Einzige!
Ich saß mit offenem Mund da, während der Anakin erzählt ein kleines Mädchen hätte ihn böse angesprochen von wegen das ER ja all die Jünglinge getötet hätte (Star Wars Episode III). Dazu muss gesagt werden, das Kostüm war makellos, vom Handschuh über die Wunde im Gesicht alles da und dämlich wie ich bin hab ich ihn erst nach dem Kino nach nem Foto gefragt (da hatte er sich schon umgezogen – aber hey, ich durfte ein Lichtschwert halten).

Zurück zum Film… Als dieser begann (‚A long time ago in a galaxy far, far away….‘) jubelte das ganze Kino, es JUBELTE, allgemein eine Bombenstimmung und so ging es weiter bis am Schluss wieder gejubelt und geklatscht wurde.

Wenn ihr den Film ‚Fanboys‘ kennt, etwa so wie die Endszene war es bei mir im Kino, nicht ganz so viel aber in die Richtung. Ich bin immer noch hin und weg… Bitte mehr davon.

Bis morgen könnt ihr übrigens noch für meinen Blog auf http://www.lexiophiles.com/english/vote-for-your-favorite-ix12-blog-2 abstimmen.
Jetzt muss ich aber wirklich ins Bett und möge die Macht mit euch sein.

Boah, ich kann nicht glauben wie cool das heute war!

Read Full Post »

Older Posts »