Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Area Direktor’

So letztes Wochenende war am Sonntag das Cluster Meeting (sprich: viele Au Pairs meiner Agentur treffen sich). Wir waren bowlen und ich habe festgestellt (mal wieder)…
Ich kann nicht mal bowlen. Kein Wunder dass ich in der Schule im Sport immer als letzte gewählt wurde 🙂
Wirklich, ich übertreibe nicht. Am Anfang liefs gut und je länger ich gespielt habe, desto schlechter wurde ich, am Ende war ich froh die Linie nicht zu übertreten und wenigstens einen Pin abzuräumen.
Aber lustig war es trotzdem. Ich saß am Tisch mit Au Pairs aus Schweden, Brasilien, Frankreich und der Türkei und wir hatten ne super Zeit. Wobei es, wenn sich Au Pairs kennenlernen, am Anfang immer nach demselben Schema abläuft:

„Wie heißt du? Woher kommst du? Seit wann bist du hier? Wie viele Kinder hast du?…“

By the way, das war eine wieder so ein Moment wie im Fernsehen, diese Bowlingbahn alles wie aus einem amerikanischen Film (bzw. wie aus den Simpsons), stilecht gab’s zum Bowlen Pizza und Getränke.

Nach dem bowlen trennten sich unsere Wege wieder und ich fuhr zuerst Geburtstagsgeschenke für Sarah und Jack kaufen (ich hasse es, eigentlich mag ich Geschenke kaufen, aber ich hatte halt überhaupt keine Idee was ich den beiden schenken sollte). Daraufhin gings zur Mall und ich wollte meine Haare stutzen lassen, pfff nee wird nix draus da die alle ja um sechs zumachen (es war ja auch schon kurz vor fünf und die Läden waren leer aber hey, ich will mich ja nicht beschweren). Daraufhin bin ich noch nen bisschen durch die Mall geschlendert und bin dann heim. Ihr seht kein besonders spektakuläres Wochenende, dafür geht es nächstes Wochenende nach Seattle mit Svenja.
Wir fliegen ja an meinem Geburtstag (am Freitagabend – Wink mit dem Zaunpfahl HUHU :P) ab, daher gibts meine ‚Party‘ mit meiner Hostfamilie schon am Donnerstag, aber hey… Das gilt , da ist in Deutschland ja schon der 24. 😉

Unndddd… Wie ganz viele wissen stehe ich total auf Countdowns, daher…
In 80 Tage kommt mich meine Gabi besuchen und wir machen Colorado, Mount Rushmore und ‚the Four Corners‘ unsicher.
Und exakt einen Monat später in 109 Tagen kommen Cornelia, Leo und Papa zu mir. Wuuuhuuuu ich freu mich 😀
Es ist echt gruselig, im Moment verfliegt die Zeit einfach nur!

Und ich hab noch ein kurzes Update vom Valentinstag, Abends gab es noch Kuchen und Geschenke für die ganze Familie und ich habe ein Charmsarmband mit einem Anhänger bekommen und eine Karte mit einem wundervollen Spruch meiner Hostmum drauf, ich hab mich riesig gefreut den meine Hostmum hat geschrieben:

„We love you Sophie! Don’t know what we’d do without you!!“

Advertisements

Read Full Post »

Sooo… Meine letzte Woche in Pennsylvania ist angebrochen.
Ich bin schon unglaublich aufgeregt und freue mich sehr darauf. Am Montagabend, da geht um 5.45 pm mein Flug nach Denver. Juhuuu…

Mein Wochenende war ganz o.k. ich habe angefangen mich zu erkundigen wer meine Karten für den Broadway will… Tut schon etwas weh die Karten zu verkaufen.
Aber ich bin froh hier raus zu kommen, die ein oder andere SMS  die ich in der letzten Woche bekommen habe hat mir nochmal gezeigt, dass es die richtige Entscheidung war ins Rematch zu gehen.
Sitze mittlerweile schon auf gepackten Koffern und morgen mache ich einen Großputz bevor ich gehe denn…

Am Dienstag ziehe ich zu Karen (meinem Areadirektor), da meine Hostmum am Donnerstag ihr neues Au Pair bekommt. Mich würde ja sehr interessieren woher sie das hat wenn sie (wie ses mir gesagt hat) keine Rematch Au Pairs nimmt.

Seitdem ich im Rematch bin und ich sicherlich nicht bei dieser Familie bleiben werde geht es mir auch im Bezug aufs Heimweh sehr viel besser, es ist nämlich weg (bzw. kaum noch vorhanden).

Mir ist noch eine Geschichte eingefallen von der ich berichten wollte (ist allerdings schon ca. nen Monat her).
Es war der Tag als ich mit Mary durch halb Pennsylvania gefahren bin um verschiedene Sachen zu besorgen, irgendwann bemerkte ich „Scheiße… ich muss tanken!“ Also nächste Tankstelle gesucht, die Kreditkarte der Hostmum dabei gehabt, ihr noch schnell ne SMS geschrieben was ich tanken soll aus dem Auto gestiegen und dann…
Wäre es ein Comic gewesen hätte ich ein leuchtendes Fragezeichen über dem Kopf gehabt.
Hürde Nr. 1 – Wie bekomm ich das Tankding auf
HA! Knopf im Inneren des Wagens drücken – Hürde Nr. 1 erfolgreich beseitigt.
Hürde Nr. 2 – HILFE! WIE TANK ICH HIER… Von Deutschland aus war ich es gewohnt zuerst den Schlauch etc. anzubringen und so lange das Benzin reinlaufen zu lassen bis mein Geldbeutel beschloss es reicht. Aber hier… brachte das nix, es passierte NICHTS! Klein-Sophie ist ja nicht auf den Mund gefallen also… „Excuse me…“ Netten Kerl angeredet (ich kam mir noch nie in meinem Leben so wie eine dumme-Frau-beim-Autofahren vor wie in dieser Situation), der Mann hat mir geholfen (Erst muss man angeben wie viel man tanken will und dann gibt einem die Tankstelle auf den Cent genau so viel Benzin (bzw. man zieht die Karte einmal vor Beginn und einmal nach Ende durch), wenn man ‚Cash‘ zahlt muss man reingehen und es sagen).
Ich bin tausend Tode gestorben 🙂

P.S. ich habe meine Rubriken und die Navigation etwas verändert/umbenannt, nicht das ihr euch wundert

Read Full Post »